Home | english | Impressum | KIT

Institut für Theoretische Elektrotechnik und Systemoptimierung
Prof. Gert F. Trommer

Fritz-Haber-Weg 1
Geb. 30.33
76131 Karlsruhe
Tel.: +49 721 608-42620
Fax: +49 721 608-42623
E-Mail: infoMqp4∂ite kit edu

 

Anfahrtsbeschreibung

 

 

 

Inertial Sensors and Systems - Symposium Gyro Technology

Institut für Systemoptimierung (ITE)

Herzlich Willkommen am ITE

Das Institut für Theoretische Elektrotechnik und Systemoptimierung (ITE) ist ein Institut der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Das ITE forscht auf dem Gebiet der Navigation, Lenkung und Regelung dynamischer mobiler Plattformen mit Schwerpunkt auf der multisensoriellen Datenfusion.

Die wichtigsten aktuellen Forschungsthemen sind:

  • Im Projekt AirQuad wird ein autonom fliegender teamfähiger Mini-Hubschrauber für Security- und Rettungsmaßnahmen mit Objekt-Tracking und Geo-Lokalisierungsvermögen entwickelt. Diese Eigenschaften befähigen das Gerät zur Erkundung und Kartierung von unbekannten und nur sehr schwer zugänglichen Gebieten.
  • Der am ITE entwickelte IndoorGuide ist ein Lokalisierungs- und Leitsystem für Personen in Innenräumen. Das Gerät bestimmt die Position des Benutzers, fertigt während des Einsatzes detaillierte Karten an und generiert Führungsinformationen. Es dient Rettungs- und Sicherheitskräften, Sehbehinderten und Blinden sowie kommerziellen Anwendern.
  • Im Projekt „Spurgenaue Eigenlokalisation im Straßenverkehr“ arbeitet das ITE an der robusten Eigenlokalisierung von Kraftfahrzeugen auf der Basis gekoppelter Satellitennavigation und Fahrzeugsensorik. Diese bildet die Grundlage für sicherheitskritische Anwendungen und den Informationsaustausch der Verkehrsteilnehmer über Car2X.
  • Für automatisierte Fahrversuche in der Fahrzeugentwicklung wird im Projekt Lenkroboter-Dynamikregelung eine Bahnfolgeregelung für einen Lenkroboter entwickelt, die reproduzierbare Fahrversuche für unterschiedliche Versuchsträger und damit einen Leistungsvergleich ermöglicht.

 

Diese Forschungsinhalte befähigen die Studierenden zur Analyse komplexer Systeme, der quantitativen Erfassung der gegenseitigen Abhängigkeiten der Subsysteme und darauf aufbauend zur Synthese optimierter Gesamtsysteme. Damit bilden sie die wesentlichen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere im Sinne des fachübergreifenden Systemingenieurs, den die Industrie dringend sucht.

 

Institutsleitung:
Prof. Dr.-Ing. habil. Gert F. Trommer